SC Freiburg vs Mainz 05:

Nachdem die Breisgauer mit einem Auftaktsieg im Derby gegen den VfB Stuttgart perfekt in die Saison gekommen sind, wartet die Elf von Christian Streich inzwischen seit sechs Spielen auf einen Sieg. Es wird Zeit, dass die Schwarzwälder wieder einmal gewinnen, denn ansonsten geraten sie immer mehr in einer Negativtrend. Die Gastgeber haben bisher erst zwei Punkte zu Hause geholt (U2, N1), aber sie haben in allen drei Heimspielen innerhalb der ersten 15 Minuten das erste Tor der Partie erzielt. Es ist daher nicht überraschend, dass in 100% der Heimspiele von Freiburg in dieser Saison in der Bundesliga insgesamt mehr als 1,5 Tore in der ersten Halbzeit erzielt wurden (durchschnittlich 2,33 Tore in der ersten Halbzeit). Auf der anderen Seite: Mit nur einem Punkt aus sieben Spielen (U1, N6) hat Mainz den schlechtesten Start in eine Saison in der Bundesliga in seiner Vereinsgeschichte hingelegt. Zuletzt haben sie zu Hause allerdings 2:2-Unentschieden gespielt und das war ihr sechstes Spiel in der Bundesliga in Folge, in dem das erste Tor der Partie innerhalb der ersten 40 Minuten erzielt wurde. 

Ein offener Schlagabtausch ist hier zunächst mal nicht zu erwarten. Nur bei einem der letzten 22 direkten Vergleiche zwischen Freiburg und Mainz in der Bundesliga haben beide Teams in der ersten Halbzeit getroffen. Am Ende wird sich der SC Freiburg durchsetzen, die dann doch etwas mehr Qualität im Kader haben.

Voraussichtliche Aufstellung vom SC Freiburg:
Müller – Schmid, Lienhart, Heintz, Günter – Santamaria, Höfler – Sallai, Grifo, Höler, Petersen – Trainer: Streich

Voraussichtliche Aufstellung von Mainz 05:
Zentner – St. Juste, Kilian, Niakhate, Brosinski – Kunde, Barreiro – Burkardt, Boetius, Quaison – Mateta – Trainer: Lichte

1 FC Köln vs Union Berlin:

Der 1. FC Köln empfängt Union Berlin, nachdem sie nun seit 17 Spielen in der Bundesliga ohne Sieg sind (U7, LN0). Damit können sie ihren Rekord aus der Saison 2005/2006, als sie 18 Spiele in Folge nicht gewonnen haben, einstellen, falls sie hier wieder nicht gewinnen sollten. Köln hat in allen vier Heimspielen das erste Tor der Partie in der ersten Halbzeit kassiert und lag jeweils zur Pause in Rückstand. Damit hat keine Mannschaft in der Bundesliga mehr Heimspiele verloren, bei denen sie schon zur Halbzeit in Rückstand lagen als sie, obwohl sie zu Hause nur zwei ihrer neun Gegentore in der Bundesliga in der zweiten Halbzeit kassiert haben. Es existiert tatsächlich kaum eine Statistik, die Köln Mut machen kann. Die Gäste aus Berlin sind bisher die Überraschungs-Mannschaft in der Liga. Nur eine Niederlage, zwölf Punkte: Die Bilanz ist hervorragend. Der Blick auf die Tabelle der Bundesliga zeigt, dass die Köpenicker derzeit auf Platz fünf stehen. Doch das interessiert die Verantwortlichen weniger, die geschaffene Basis im Kampf gegen den Abstieg ist wichtiger. Max Kruse ist bei Union gut eingeschlagen. Er hat in seinen letzten beiden Spielen ein Tor und zwei Assists erzielt.

Insgesamt spricht der Trend ganz klar für Union Berlin. Wir trauen uns allerdings nicht auf den Auswärtssieg und nehmen deshalb das Draw-No-Bet auf Union Berlin zu @ 1.83.

Voraussichtliche Aufstellung von Köln:

Horn – Ehizibue, Bornauw, Czichos, Katterbach – Skhiri, Özcan, Wolf, Duda, Jakobs – Andersson

Voraussichtliche Aufstellung von Union Berlin:

Luthe – Trimmel, Knoche, Schlotterbeeck, Gießelmann – Andrich, Gentner, Prömel, Kruse, Becker – Teuchert

HSV vs Bochum:

Der HSV ist weiterhin  Spitzenreiter in der 2. Bundesliga. Mit 17 Punkten liegen die Hamburger vier Zähler vor dem Überraschungs-Zweiten aus Osnabrück. An der Tabellenführung wird sich also an diesem Spieltag nichts ändern. Die Bochumer liegen in der Tabelle der 2. Bundesliga auf dem sechsten Platz und haben Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen. Bis zu Rang zwei fehlen gerade einmal zwei Punkte. Mit einem Auswärtssieg könnte der Revierklub sich im Rennen um die oberen Plätze zurückmelden. Seit sieben Spielen sind die Hanseaten unbesiegt, haben aber dennoch in den letzten beiden Partien unnötige Punkte liegengelassen. Dennoch ist man an der Elbe derzeit sehr zufrieden, was sich auch in dem Umstand bemerkbar macht, dass Sportvorstand Jonas Boldt, trotz Angebots von AS Rom, in Hamburg verlängert hat. HSV-Coach  Daniel Thioune wird auf Klaus Gjasula verzichten müssen, der nach seiner Länderspielreise mit der albanischen Nationalmannschaft nun erst einmal in die Isolation gehen musste. Bei Bochum: Immer wenn man denkt, jetzt ist der Revierklub dran, dann gibt es wieder Rückschläge, so wie es auch in dieser Saison bereits geschehen ist. Vor den Länderspielen hatten die Bochumer die Chance, bereits auf Platz zwei zu springen. Ein Heimspiel gegen Greuther Fürth schien dafür prädestiniert zu sein.

Der HSV hat in den letzten beiden Spielen zweimal unnötig nur ein Unentschieden geholt. Jetzt muss wieder ein 3er her. In der vergangenen Spielzeit ist das gegen den VfL Bochum zweimal gelungen und überhaupt wartet der Revierklub seit fünf Partien auf einen Sieg gegen die Hanseaten. Der HSV ist klar besser aufgestellt und nochmal wird der HSV nicht Punkte unnötig liegen lassen. WIr glauben an einen ungefährdeten Sieg der Hanseaten.


Voraussichtliche Aufstellung vom HSV:

Ulreich – Gyamerah, Leistner, Heyer, Leibold – Hunt, Onana, Dudziak – Narey, Terodde, Wintzheimer

Voraussichtliche Aufstellung vom VfL Bochum:
Riemann – Gamboa, Lampropoulos, Leitsch, Danilo Soares – Losilla, Tesche – Zoller, Zulj, Holtmann – Ganvoula

New Orleans Saints vs. Atlanta Falcons:

Die New Orleans Saints treffen auf die Atlanta Falcons. Übertragen wird das Duell ab 19:00 Uhr live auf ProSiebenMaxx. Die zahlreichen TV-Zuschauer werden dann allerdings nicht die verletzte Quarterback-Legende Drew Brees bestaunen dürfen, sondern seinen Backup Taysom Hill. Ein sehr interessantes Divisionsduell erwartet uns also am Sonntag im Mercedes-Benz-Superdome.

Neben der Tatsache, dass die Hausherren zuletzt sechsmal in Folge gewannen, hinterließ vor allem die Defense einen bärenstarken Eindruck. Kann diese an die Top-Leistung gegen Tom Bradys Bucs aus Woche neun anknüpfen, wird ein großer Druck auf Matt Ryan und seiner Offense lasten, die aller Voraussicht nach ein weiteres Mal auf Star-Receiver Calvin Ridley verzichten muss. Die Quote auf die NO Saints wäre im Normalfall deutlich niedriger. QB Taysom Hill wird seine Sache gut erledigen und für die ein oder andere Überraschung sorgen.

Baltimore Ravens vs. Tennessee Titans:

Auch in der laufenden Saison ist der 1.91 Meter große und 112 KG schwere Runningback von den Tennessee Titans kaum zu stoppen. Mit knapp 1000 Yards in neun Saisonspielen erlief Henry bislang die zweitmeisten Yards aller Spieler auf der RB Position. Da die Ravens in der Vorwoche nicht mal Harris von den Patriots stoppen konnten, fragen wir uns aktuell, wie sie nun einen der besten RBs der NFL aufhalten wollen? Mit einem funktionierenden Laufspiel wird auch Ryan Tannehill wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Henry wird den Ball laufen und gegen die Ravens sollten es über 100 Yards werden – 90.5 Yards auf alle Fälle.

 

Tabelle

# Mannschaft Spiele S U N T GT TD P
1 Arminia Bielefeld 0 0 0 0 0 0 +0 0
2 Augsburg 1907 0 0 0 0 0 0 +0 0
3 Bayer 04 Leverkusen 0 0 0 0 0 0 +0 0
4 Bayern Munich 0 0 0 0 0 0 +0 0
5 VFL Bochum 0 0 0 0 0 0 +0 0
6 Borussia Dortmund 0 0 0 0 0 0 +0 0
7 Borussia Mönchengladbach 0 0 0 0 0 0 +0 0
8 Eintracht Frankfurt 0 0 0 0 0 0 +0 0
9 SC Freiburg 0 0 0 0 0 0 +0 0
10 Greuther Fürth 0 0 0 0 0 0 +0 0
11 Hertha BSC 0 0 0 0 0 0 +0 0
12 TSG 1899 Hoffenheim 0 0 0 0 0 0 +0 0
13 1. FC Köln 0 0 0 0 0 0 +0 0
14 1. FSV Mainz 05 0 0 0 0 0 0 +0 0
15 RB Leipzig 0 0 0 0 0 0 +0 0
16 Stuttgart 0 0 0 0 0 0 +0 0
17 Union Berlin 0 0 0 0 0 0 +0 0
18 Wolfsburg 0 0 0 0 0 0 +0 0

Spielplan

Ergebnisse

Weiterführende Links:  Alle Quoten-Boosts  |  Alle Wett-Tipps  |  Alle Wett-Angebote

Share: